Angedacht


Hunger. Ich hab Hunger. So ein Hunger! Mein Magen knurrt laut wie ein Bär! Es ist wahnsinnig unangenehm. Aber ich habe vor lauter Begeisterung und Arbeit das Essen vergessen. Ein Termin folgt auf den anderen, eine Sache auf die nächste und, zack!, Essen vergessen. Oder ich sitze stundenlang an einem Projekt, das mich absolut fasziniert. Und, zack!, Essen vergessen. Erst wenn ich gefühlte 100kg Nudeln, 3 Rinder und einen halben Gemüsegarten als Beilage esse, komme ich wieder langsam zu mir. Ich mache dann eben Pause. Einmal Abstand nehmen und den täglichen Wahnsinn unterbrechen. Das tut echt gut.

Früher hab ich oft so gelebt. Arbeiten wie blöde, aber inmitten der Leidenschaft das Essen vergessen. Heute hab ich gelernt: Regelmäßig essen ist das A und O. Das ist eine Binsenweisheit. Aber die größte Weisheit geht in die Binsen, wenn ich sie nicht befolge.

Genauso ist es mit dem Fasten: Hunger. Ich hab Hunger. So ein Hunger! Meine Seele knurrt laut wie ein Bär! Es ist wahnsinnig unangenehm. Aber ich habe vor lauter Begeisterung und Arbeit Gott vergessen. Ein Termin folgt auf den anderen, eine Sache auf die nächste und, zack!, Gott vergessen. Erst wenn ich gefühlte 100 Gottesdienste, 3 Bibelarbeiten und einen halbes Dutzend christliche Lieder als Beilage esse, komme ich wieder langsam zu dir: Gott. Ich mache dann eben Pause. Einmal Abstand nehmen und den täglichen Wahnsinn unterbrechen. Das tut echt gut.

Früher habe ich oft so gelebt. Arbeiten wie blöde, aber inmitten der Leidenschaft Gott vergessen. Heute hab ich gelernt: Regelmäßig Zeit mit Gott ist das A und O, wie regelmäßig essen. Das ist eine Binsenweisheit. Aber die größte Weisheit geht in die Binsen, wenn ich sie nicht befolge. Warum also die Fastenzeit nicht mal nutzen, um sich so richtig satt zu essen? Meinetwegen und um Gottes Willen: Ja!

Es grüßt euch und Sie

Pastor Stephan Dreytza
 

Paßfoto G.Heibutzki Juli2014
Pastor Gerd Heibutzki
Schulstraße 1
27432 Bremervörde OT Elm
Tel.: 04761 1530